Call of Duty

Zusammenfassung:

Im E-Sport wird immer eine Best of 5-Spielserie gespielt. Das Team welches zuerst 3 dieser maximal 5 Runden für sich holt, gewinnt das Match. Dabei können sich die Spielkarten und Modi unterscheiden. Beachten sollte man zudem das sich das konkrete Regelwerk von jedem Ableger der Spielereihe unterscheidet. Jeder Spieler hat während des Matches die Möglichkeit zwischen seinen vorgefertigten Klassen zu wählen, um so gegebenenfalls auf neue strategische Situationen einzugehen. Bei Call of Duty unterscheidet sich die Spielweise im E-Sport stark von regulären online Matches.

Factsheet

Spieletitel: Call of Duty: Vanguard

Publisher: Activision

Genre: Shooter

Untergenre: Online-Multiplayer Egoshooter

Teamgröße/ Spielerzahl: 4 gegen 4

Spielziel: Call of Duty ist für seine vielen Spielmodi und Regeländerungen bekannt. Durch die Menge der Ableger und Änderungen ist dies also relativ schwer zusammenzufassen. Kurzgesagt treten beide Teams in einer Best of 5- Spieleserie gegeneinander an. Dabei können verschiedene Karten und Modi gespielt werden. Das Team, welches zuerst drei der maximal fünf Runden für sich entscheiden kann, gewinnt das Match. Für den neusten Ableger der Reihe sind im E-Sport besonders drei Modi wichtig.

  • Hardpoint: In diesem Modi kämpfen beide Teams um einen Kontrollpunkt auf der Karte. Wenn ein Spieler eines Teams in dem Bereich des Kontrollpunks ist, generiert er Punkte für sein Team. Nach einer gewissen Zeit wechselt der Kontrollpunkt an eine neue Stelle auf der Karte. Um zu gewinnen, muss ein Team das Punktelimit erreichen oder nach Ablauf der Zeit mehr Punkte erzielt haben als der Gegner.
  • Search & Destroy: In Search & Destroy muss das angreifende Team eine Bombe auf einem dafür vorgesehenen Platz zum Explodieren kriegen, das verteidigende Team muss dieses verhindern. Besonders ist das für jeder Spieler pro Runde nur ein Leben hat. Je nach Ableger gewinnt das Team, welches zuerst vier bzw. sechs Runden gewinnen konnte. Ebenso werden je nach Ableger nach zwei oder drei Runden die Seiten gewechselt.
  • Control: Das Ziel dieses Modus ist es zwei Kontrollpunkte einzunehmen oder zu verteidigen. Der Clou ist, beide Teams haben nur eine bestimmte Anzahl an Respawns. Das bedeutet, sie haben nur eine limitierte Anzahl an Versuchen. Das Spiel wird gewonnen wenn entweder die Angreifer beide Kontrollpunkte eingenommen haben oder die Verteidiger dies bis zum Ablauf des Zeitlimits verhindern konnten.

Sonstiges:

  • In manchen Ablegern der Reihe kann man verschiede Spezialisten wählen die verschiedene Spezialeffekte besitzen.
  • In Call of Duty kann man vorgefertigte Klassen erstellen, mit denen man die Waffe, die Ausrüstung und die Fähigkeiten festlegt.
  • Seit dem 15. Teil der Reihe, Call of Duty: Black Ops 4, gibt es auch einen Battle Royal Modus.

Altersfreigabe: 18

Einsteigerfreundlichkeit: 3/10

Releasedatum: 05.11.2021 neuster Ableger (Call of Duty: Vanguard)

Ableger der Reihe: 18 Ableger von verschiedenen Entwicklern

Release des ersten Titels der Reihe: 06.11.2003

Plattform Hardware: PC, Playstation, Xbox, teils auch auf Nintendo-Konsolen

Plattform Launcher: Neue Titel über Battle.Net, ältere über Steam

Monetarisierung: Vollpreistitel